Die besten Matratzen-Shops

Amazon *
Insula-sana *

Latex Matratzen Test Empfehlungen

Neonatura Naturlatexmatratze Naturlatex Delight *
Naturlatexmatratze Delight
Ravensberger 7-Zonen Latexmatratze *
7-Zonen Latexmatratze

Matratzen Tests

Die besten Lattenroste *

Lattenroste kaufen

Matratzen Links

Orthopädische u. viscoelastische Kissen*

Kissen kaufen

Latex Matratzen kaufen, Test, Tipps und Informationen

Latexmatratzen können aus unterschiedlichem Latex hergestellt werden. Es gibt die Naturlatex Matratzen (Kautschuk) und die Syntheselatex Matratzen (Erdöl). Da Naturlatex häufig Qualitäts-Schwankungen unterworfen ist, werden Latex Matratzen oft aus einer Mischung von Naturlatex und syntetischem Latex hergestellt. Ansonsten werden Latexmatratzen in Syntheselatex Matratzen, Naturlatexmatratzen und Schichtlatexmatratzen unterteilt, wobei sich diese im Latexmatratzen Test teilweise kaum unterscheiden. Sie werden durch ein sogenanntes Vulkanisationsverfahren erstellt, bei dem eine Latexmischung in eine Stahlform gefüllt und danach erhitzt wird. Die für Latex Matratzen typischen Löcher (Stiftlatex) entstehen durch in die Form eingesetzte Heizstifte. Bei diesen Verfahren können leicht Schadstoffe entstehen, die im schlechtesten Fall in der Matratze verbleiben. Deswegen haben sich unabhängige Institutionen gebildet, wie beispielsweise Öko-Tex, die Latexmatratzen auf Schadstoffrückstände prüfen. Sogar in Naturlatex Matratzen können diese vorhanden sein, was Latexmatratzen Tests immer wieder zeigen. Außerdem gibt es noch den Qualitätsverband umweltverträgliche Latexmatratzen e.V. (QUL), der gewisse Qualitätskriterien aufstellt, prüft und Gütesiegel vergibt. Darauf sollte beim Latexmatratzen Kaufen unbedingt geachtet werden. Latex Matratzen sind generell bestens für verstellbare Lattenroste geeignet, da sich die Matratze ideal an den Lattenrost anpasst.

Latexmatratzen Kaufberatung - Vorteile und Nachteile

Allgemein sind Latex Matratzen, wie Matratzen allgemein, Geschmackssache. Kauft man nicht eine hundertprozentig aus Naturlatex hergestellte Matratze, können manche Leute es als störend empfinden, dass ihre Matratze aus Rohöl gemacht wurde. Auch andere Eigenschaften sind im Latexmatratzen Test nicht gerade schmeichelhaft. Bei einer nicht hunderprozentig fehlerfreien Vulkanisation bei der Herstellung, können sich unangenehme Gerüche entwickeln, die allerdings meist mit der Zeit wieder verschwinden. Beim Matratzenkern einer Latexmatratze ist es schwer die Haltbarkeit vorherzusagen, da sie sich von Kern zu Kern, abhängig von der Zusammensetzung und dem Raumgewicht, stark unterscheiden kann. Bei sehr hohem Raumgewicht kann eine Latex Matratze extrem schwer und dementsprechend umständlich zu tragen sein. Neben diesen Nachteilen, die nur für manche Latexmatratzen gelten, gibt es einige Vorteile, die für eine Latex Matratze sprechen. Die fantastische Punktelastizität sorgt dafür, dass sich Latex Matratzen perfekt an die Körperkonturen und an Lattenroste anpassen. Die gute Federung bringt die Matratze bei Veränderungen der Liegeposition schnell wieder in Form. Allergiker, besonders Milben-Allergiker, sind bei einer Latex Matratze gut aufgehoben, denn wird die Matratze gut gepflegt, ist die Chance für Milbenbefall extrem gering. Des weiteren sind Latexmatratzen dabei vollkommen geräuschfrei.

Syntheselatex Matratzen

Finden sich in der Produktbeschreibung keine Angaben, wie beispielsweise "aus X Prozent Naturlatex" oder "Naturlatexmatratze", kann man davon ausgehen, dass es sich um eine Matratze aus hundertprozentigem Syntheselatex handelt. Ein natürliches Produkt sollte eigentlich immer den Vorzug vor einem synthetischem bekommen, vor allem bei Latex. Allerdings fallen vielen Leuten beim Test die Unterschiede zwischen einer Syntheselatex Matratzen und einer Naturlatexmatratze nicht einmal auf. Trotz unterschiedlicher Herstellung ist sich Syntheselatex und Naturlatex im Endeffekt extrem ähnlich.

Naturlatexmatratze

Steht in der Produktbeschreibung einer Matratze "Naturlatexmatratze", so sollte sie beim Latexmatratzen Test eigentlich vollständig aus Naturlatex hergestellt sein. Allerdings sollte man die Beschreibung aufmerksam durchlesen, denn oft entdeckt man bei genauerem Durchlesen Angaben, wie zum Beispiel "85% Naturlatex-Anteil" oder ähnliche Angaben. Bei der Herstellung von Latex wurde bis 1989 immer Rohöl beigemischt, da es schlicht nicht möglich war, reinen Natur-Kautschuk zu verarbeiten. Inzwischen sind zwar Verfahren entwickelt worden, die dies möglich machen, eine Latex Matratze, mit 100% Natur-Latexanteil ist dennoch schwer zu finden. Naturlatex wird aus dem Hevea-Brasiliensis-Baum gewonnen. Bei der Herstellungemethode, der Vulkanisation darf nicht mehr als 5 Prozent Vulkanisiermittel beigefügt werden, um eine entsprechende Konsistenz zu erreichen. Gängige Vulkanisiermittel sind Schwefel und Salze. Naturlatex besitzt, verglichen mit synthetischem Latex, eine höhere Punktelastizität und das Raumgewicht bewegt sich im Bereich von 70 bis 90 kg/m³, ist also um einiges schwerer als zum Beispiel Kaltschaum. Das Raumgewicht beschreibt das Gewicht pro Raumeinheit, normalerweise in Kilogramm Rohmasse pro ein Kubikmeter Schaumstoff. In der Endqualität unterscheidet sich synthetisches und Natur-Latex im Latexmatratzen Test kaum.

Schichtlatexmatratzen

Schichtlatexmatratzen bestehen aus Schaumstoff und Latex. Wie bereits der Name nahelegt, bestehen Schichtlatexmatratzen aus mehreren Schichten. Oft sind die einzelnen Schichten durch Klebstoffe stark miteinander verbunden. Mit Schichtlatexmatratzen wird von Herstellern versucht die positiven Eigenschaften von Latex und Schaumstoff zu vereinen und zu optimieren.

Latex Matratzen Testberichte

Latex Matratzen Test Ravensberger Latex Matratzen Testbericht Kindermatratze Lara Plus Latex Matratzen Testbericht
Latex Matratzen Neonatura Naturlatexmatratze Naturlatex Delight Ravensberger 7-Zonen Latexmatratze Öko-Tex Latexco Latex Kindermatratze Lara Plus
Hersteller Neonatura Ravensberger Lara Plus
Preis Preis beim Shop * Preis beim Shop * Preis beim Shop *
Härtegrad H3 (mittelfest) bis 80 kg: H 2 (RG 60) -
bis 120 kg: H 3 (RG 65)
Mittel (Naturkautschukseite) /
Fest (Kokoskautschukseite)
Material 100% Naturkautschuk Kern 7-Zonen-LATEXCO-Stift-Latexkerns Naturkautschukseite / Kokoskautschukseite
Kurzbeschreibung Diese Matratze gehört bei den Latexmatratzen zur Oberklasse. Der 12 cm hohe Kern wurde 100% aus Naturkautschuk gefertigt, sodass die Matratze die vorteilhaften Eigenschaften von Naturlatex besitzt. Im Vergleich zu anderen Matratzen ist der Preis zwar hoch, für eine Matratze mit einem Naturlatex-Kern aus 100% Naturkautschuk, ist dies jedoch ein Schnäppchen. Die Ravensberger Latexmatratze besitzt einen 7-Zonen-Latexco-Stift-Latexkern. Damit wird nicht nur eine gute Qualität garantiert, es wird auch auf die einzelnen Zonen des Körpers eingegangen, sodass ein optimaler Liegekomfort gewährleistet ist. Die Lara Plus Kindermatratze geht mit den zwei verschiedenen Schichten einen interessanten Weg. Die eine Seite besteht aus Latex, der weicher und punktelastisch ist. Auf der anderen Seite liegt man auf Kokoskautschuk, der federnde und atmungsaktivere Eigenschaften mit sich bringt.
© matratzen-kaufberatung.de - Impressum - Kontakt - Nutzungsbedingungen - Datenschutz - Sitemap - * = Affiliatelink / Werbung Matratzen Kaufberatung